KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Leistungsabzeichen

Leistungsprüfung der Feuerwehren Rathsberg/Atzelsberg und Marloffstein

 

20181006-01 rathsberg laz

06.10.2018 / 17:00 Uhr --- Fast fehlerlos und schnell absolvierten am Samstagnachmittag zwei Gruppen der FF Marloffstein gemeinsam mit der FF Rathsberg/Atzelsberg die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ in verschiedenen Stufen.

Bürgermeister Eduard Walz und die Kommandanten der Feuerwehren freuten sich über das gute Miteinander der Wehren der Gemeinde bei Einsatz, Ausbildung und nun auch bei der Leistungsprüfung. Zahlreiche Zuschauer waren gekommen, um die Teams dabei zu beobachten. Als Schiedsrichter fungierten Glossary Link KBI Stefan Brunner, Glossary Link KBM Klaus Funk und KBM Christian Bühl.

Zunächst wurden die Positionen innerhalb der Mannschaft ausgelost, dann stand für die Gruppenführer ein schriftlicher Test an, während alle anderen Prüflinge Knoten und Stichen anfertigen mussten, gefolgt von Fragen zur Fahrzeugkunde.

Dieses Mal hatten die Kameraden alle am TSF-Logistik der FF Rathsberg/Atzelsberg trainiert, doch schon in wenigen Wochen gelte es für die Aktiven aller drei Wehren, sich auch mit dem neuen HLF20 der Feuerwehr Marloffstein vertraut zu machen.

So hatte KBI Brunner abschließend für die Feuerwehren, sowie natürlich besonders für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein großes Lob für den hervorragenden Ausbildungsstand und die in allen Prüfungsteilen fast fehlerfreie Leistung parat, bevor die redlich verdienten Leistungsabzeichen übergeben werden konnten.

Stufe 1: Valentina Hartung, Manuel Teichert, Sebastian Schwarz, Marc Clemenz, Elfriede Kunz, Nicolas Müller
Stufe 2: Matthias Schiller, Matthias Backer
Stufe 3: Michael Kunz, Jasmin Prügel
Stufe 4: ---
Stufe 5: Rainer Anetsberger, Steffen Grohs, Ramona Sommer
Stufe 6: Wolf-Martin Rasenack, Matthias Kiehn

  • 20181006-01_rathsberg_laz
  • 20181006-02_rathsberg_laz
  • 20181006-03_rathsberg_laz
  • 20181006-04_rathsberg_laz
  • 20181006-05_rathsberg_laz

Text/Bilder: Jochen Schuster, Pressestelle KFV-ERH e.V.