KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Leistungsabzeichen

Durch nichts aus der Ruhe zu bringen!

IMG 2072

Baiersdorf (DB4). Zwei Gruppen der FF Baiersdorf unterzogen sich am 12.Mai nach mehrwöchigem Training der Leistungsprüfung „Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz“ und präsentierten sich dabei dem Schiedsrichterteam des Landkreises mit einer hervorragenden Leistung

Da bei den entsprechenden Einsätzen der Feuerwehr Baiersdorf überwiegend mit dem Material des Rüstwagens gearbeitet wird, wurde auch für den Erwerb des Leistungsabzeichens die Variante „B“ gewählt, bei der dieses Verwendung findet und um die Ausrüstung des Tanklöschfahrzeugs ergänzt wird. So war die Vorbereitung auf die Leistungsprüfung gleichzeitig auch ein „drillmäßiges“ Training des Standard-Einsatzverfahrens für die jungen Truppmänner und –führer/-innen.

Als Schiedsrichterteam waren Glossary Link KBI Heinz Horlamus (Eschenau), Glossary Link KBM Udo Beuerlein (Möhrendorf) und Markus Torner von der Nachbarwehr Bubenreuth in die Meerrettichstadt gekommen. Auch zahlreiche Zuschauer, unter ihnen KBM Jens Hammerl, beobachteten die Abnahme.

Nach den Fragen zur Fahrzeugkunde an Rüstwagen und Tanklöschfahrzeug, den Trupp-Prüfungen für die Mannschaft, bei denen das Arbeiten mit hydraulischem Rettungssatz, Mehrzweckzug, Motorkettensäge und Flutlichtstrahlern erläutert werden musste, sowie den schriftlichen Prüfungen für die Teilnehmer der Stufe 6 zeigten beide Gruppen eine sehr gute Leistung. Äußerst schnell und wurden der „eingeklemmte Verletzte“ versorgt, die zu seiner Befreiung notwendige Gerätschaften bereit gelegt und das Fahrzeug sicher unterbaut. Gleichzeitig liefen die verkehrssichernden Maßnahmen, die Ausleuchtung der Einsatzstelle und die Sicherstellung des Brandschutzes, bevor jeweils die Befreiung der Person mit dem schweren hydraulischen Hilfeleistungssatz angedeutet wurde.

Auch der „Versuch“ des eingebauten Stromgenerators des Rüstwagens, die Prüfung der ersten Gruppe durch eine fliegende Sicherung zu „sabotieren“, brachte das Team dabei nicht aus der Ruhe.

So hatten die Schiedsrichter anschließend auch nur Lob für die beiden Gruppen parat. KBI Horlamus stellte fest, dass man die intensive Vorbereitung auf die Prüfung sehen konnte und bemerkte mit einem Blick auf die beiden Ausbilder, Christian Bühl und Stefan Brunner: „Ich hab´ bei Euch auch nichts anderes erwartet..!“, bevor er allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Leistungsabzeichen überreichte.

Mit einem gemeinsamen Abendessen im Feuerwehrgerätehaus klang der erfolgreiche Tag dann gemütlich aus.

Die erfolgreichen Teilnehmer/-innen:

Stufe 1: Sandro Bögler, David Feis, Svenja Meyer, Clemens Simon, Konrad Wurster, Alicia Zeh

Stufe 2: Marco Bögler, Benjamin Fischer, Thomas Knor, Ole Langhans, Axel Mayer, Jochen Meyer, Matthias Wolff

Stufe 5: Markus Durnik

Stufe 6: Stefan Brunner, Christian Bühl, Benjamin Woiton

  • IMG_2028
  • IMG_2033
  • IMG_2036
  • IMG_2037
  • IMG_2038
  • IMG_2039
  • IMG_2040
  • IMG_2041
  • IMG_2042
  • IMG_2044
  • IMG_2047
  • IMG_2051
  • IMG_2053
  • IMG_2054
  • IMG_2055
  • IMG_2057
  • IMG_2058
  • IMG_2060
  • IMG_2061
  • IMG_2062
  • IMG_2063
  • IMG_2065
  • IMG_2066
  • IMG_2067
  • IMG_2068
  • IMG_2069
  • IMG_2070
  • IMG_2071
  • IMG_2072
  • IMG_2073
  • IMG_2074
  • IMG_2075
  • IMG_2076
  • IMG_2077

Bericht und Fotos: KBM Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.