KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Leistungsabzeichen

Leistungsprüfung in Bubenreuth

 20170331 bubenreuth laz-thl21

Bubenreuth (DB4). Frühlingszeit – Prüfungszeit: Souverän absolvierte eine Gruppe der FF Bubenreuth souverän die erste Leistungsprüfung „Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz“ dieses Jahres im Landkreis Erlangen-Höchstadt.

Am vergangenen Freitagabend, 31.März, trat eine gemischte Gruppe vor dem Schiedsrichterteam, bestehend aus Glossary Link KBI Heinz Horlamus, Glossary Link KBM Udo Beuerlein und Markus Torner, an, um das in den vergangenen Wochen drillmäßig Geübte in der Version B unter Beweis zu stellen. Gemischt heißt hier nicht nur „Männlein und Weiblein“, sondern auch sowohl „Jungfüchse“ und „Alte Hasen“ in einem gemeinsamen Team.

Nach dem schriftlichen Test für Gruppenführerin Sabine Torner und den Einzelprüfungen zur Fahrzeug- und Gerätekunde wurde dann ein nächtlicher Verkehrsunfall mit einer verletzten, eingeklemmten Person angenommen, bei dem das Rettungsteam mit der Ausrüstung des Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs tätig werden musste. Unter Absicherung der Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und Brandgefahr sowie Ausleuchtung mittels Lichtmast musste das verunfallte Fahrzeug erkundet, gesichert und unterbaut, Erste Hilfe geleistet sowie die für die Rettung der eingeklemmten Person nötigen Geräte und Ausrüstung vorgenommen werden.

Viele unterschiedliche und anspruchsvolle Tätigkeiten mit einer Vielzahl möglicher Fehlerquellen, die jedoch von der routiniert, schnell, sauber und harmonisch arbeitenden Gruppe bravourös erledigt wurden.

So hatten die Schiedsrichter nach Beendigung der Prüfung auch nur großes Lob für sie parat und überreichte nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft im Lehrsaal des Feuerwehrhauses die hart erarbeiteten Leistungsabzeichen an René Beck, Ehrenfried Echtler, Philipp Klughardt, Moritz Zelkowicz (alle Stufe 1), Manuel Kowalski (Stufe 2), Sabine Torner, Jonas Zelkowicz (beide Stufe 3) und Andreas Niersberger (Stufe 4). Jochen Schuster war aufgrund der plötzlichen Erkrankung eines weiteren Teilnehmers kurzfristig eingesprungen, um die Gruppe zu ergänzen.

1.Bürgermeister Norbert Stumpf, der die Abnahme zusammen mit weiteren Feuerwehrkameraden, Freunden und Familienangehörigen der Prüfungsteilnehmer beobachtet hatte, freute sich mit ihnen und dankte ihnen für ihren Übungsfleiß und ihre Einsatzbereitschaft. Darüber hinaus konnte er ihnen die gute Nachricht überbringen, dass voraussichtlich im Jahr 2019 ein neues Fahrzeug als Ersatz für das in die Jahre gekommenen LF16/12 beschafft werden kann.

Mit einem gemeinsamen Abendessen klang der erfolgreiche Tag dann gemütlich aus.

 

Auch der Kreisfeuerwehrverband gratuliert den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich!

 

  • 20170331_bubenreuth_laz-thl01
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl03
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl04
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl06
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl07
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl09
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl11
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl12
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl14
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl15
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl17
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl21
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl22
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl24
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl27
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl29
  • 20170331_bubenreuth_laz-thl35

Bericht und Bilder: KBM Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.