KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Lehrgänge

MTA-Prüfung in Frimmersdorf

20180627 frimmersdorf mta 13

Frimmersdorf. Dass sie sich bestens vorbereitet hatten, bewiesen neun angehende Brandschützer aus Frimmersdorf und Kleinweisach bei der Zwischenprüfung zur Modularen Truppausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Bayerns am Mittwochabend.

110 Stunden lang waren sie von ihren Ausbildern unter der Regie von Kreisbrandmeister Roland Kauppert aus Wachenroth in den verschiedensten Themen in Theorie und Praxis ausgebildet worden, angefangen beispielsweise von Rechtsgrundlagen, Fahrzeug- und Gerätekunde, Gefahren an der Einsatzstelle, Auftreten in der Öffentlichkeit, physische und psychische Belastungen bis hin zu Löschangriff, Technischer Hilfeleistung und Menschenrettung.

Unter den prüfenden Blicken von Roland Kauppert sowie der Kreisbrandinspektoren Manfred Schattan (Herzogenaurach), Jürgen Schwab (Röttenbach) und Stefan Brunner (Baiersdorf) galt es dann in einem schriftlichen und drei praktischen Tests, das Erlernte unter Beweis zu stellen.

Die abschließende Feststellung von Glossary Link KBI Schattan: „Im Gegensatz zur Deutschen Nationalmannschaft habt Ihr es heute ins Halbfinale geschafft“, genauer gesagt, in die Praktikumszeit bis zum „Finale“, pardon: der Abschlussprüfung als Truppführer, spiegelte dabei die Begeisterung wider, die die Schiedsrichter bei der Prüfung gepackt hatte, nachdem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr hohe Punktzahlen erreicht hatten.

KBI Schwab bescheinigte ihnen hervorragende Leistungen bei gleichzeitig ruhiger und gewissenhafter Arbeit. Glossary Link KBM Kauppert ermunterte die jungen Einsatzkräfte, so weiter zu machen und nach Möglichkeit bald eine Leistungsprüfung im Löschangriff abzulegen.

2.Bürgermeister Erwin Teufel, der die Prüfung beobachtet hatte, überbrachte die Glückwünsche und Grüße der Marktgemeinde Vestenbergsgreuth und freute sich zum Einen, dass mit dem neuen Kommandanten Matthias Schlenk frischer Wind in die Feuerwehr Frimmersdorf eingekehrt sei, und zum Andern der Feuerwehrnachwuchs unmittelbar nach dem „historischen Moment“ des Ausscheidens der deutschen Nationalmannschaft sein Wissen und Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt habe.

Matthias Schlenk freute sich, dass der Lehrgang erstmalig in Frimmersdorf stattgefunden habe, beglückwünschte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ihrer Leistung und bedankte sich für deren ungebrochenes Engagement: „Ich freue mich auf die kommende Zeit!“

Mit der Übergabe der Lehrgangsbestätigungen und einem gemeinsamen Abendessen klang der Abend dann verdient gemütlich aus.
Auch die Kreisbrandinspektion und der Kreisfeuerwehrverband Erlangen-Höchstadt gratulieren ganz herzlich Josefin Haberkamm, Simon Herting, Florian Hertlein, Rebecca Hertlein, Jakob Heubeck, Fabian Hubert, Christina Schorr und Micele Teixeira da Fonseca von der FF Frimmersdorf sowie Lukas Feder, FF Kleinweisach.

  • 20180627_frimmersdorf_mta_01
  • 20180627_frimmersdorf_mta_02
  • 20180627_frimmersdorf_mta_03
  • 20180627_frimmersdorf_mta_04
  • 20180627_frimmersdorf_mta_05
  • 20180627_frimmersdorf_mta_06
  • 20180627_frimmersdorf_mta_07
  • 20180627_frimmersdorf_mta_08
  • 20180627_frimmersdorf_mta_09
  • 20180627_frimmersdorf_mta_10
  • 20180627_frimmersdorf_mta_11
  • 20180627_frimmersdorf_mta_12
  • 20180627_frimmersdorf_mta_13
  • 20180627_frimmersdorf_mta_14

Bilder und Bericht: KBI Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.