KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Jugend

Höchste Stufe der Jugendflamme abgelegt

 

 20170527 spardorf jugendflamme10

Spardorf. Jede Menge Grund zur Freude gab es eine Woche vor den Pfingstferien bei der Jugendfeuerwehr Spardorf: Die sehr aktive Gruppe besteht seit 35 Jahren, was mit einem Aktionstag ordentlich gefeiert wurde, den man zugleich nutzte, um sich der Prüfung zum Erwerb der dritten und höchsten Stufe der „Jugendflamme“ der Deutschen Jugendfeuerwehr zu stellen.

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern waren gespannt, was sich die Jugendlichen dazu wohl hatten einfallen lassen: Immerhin ist dies eine Prüfung, die nur Rahmenbedingungen vorgibt und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei der eigenen Gestaltung sehr viel Freiraum lässt – genauso vielfältig halt, wie es der Dienst in der Jugendfeuerwehr auch ist. Und so ließen es sich auch unter vielen anderen Neugierigen auch 1.Bürgermeisterin Birgit Herbst, Glossary Link KBR Matthias Rocca, Glossary Link KBI Heinz Horlamus sowie die Kreisjugendfeuerwehrwarte, Glossary Link KBM Marcus Maier und KBM Christian Bühl, nicht nehmen, am 27.Mai in Spardorf hautnah dabei zu sein.

Und dann ging´s auch schon ohne große Vorworte zur Sache. Angenommen wurde ein Brand im ersten Obergeschoß des Feuerwehrhauses mit einer vermissten Person, zu dem die Jugendfeuerwehr mit dem Löschgruppenfahrzeug LF8/6 und dem Mehrzweckfahrzeug anrückte. Nach dem zackig vorgetragenen Einsatzbefehl wurde der Verteiler gesetzt, und der Angriffstrupp ging mit einem C-Rohr im „Innenangriff“ zur Menschenrettung vor. Zwischenzeitlich wurde die Verkehrsabsicherung vorgenommen und die Wasserversorgung von einem Hydranten aus sichergestellt. Dann konnten auch zwei weitere Trupps im „Außenangriff“ zwei C-Rohre vornehmen, wobei sie, ganz nebenbei und von sich selber unbemerkt, in der Morgensonne zum Geburtstag einen schönen Regenbogen am Feuerwehrhaus zauberten. Mittlerweile hatte der Angriffstrupp die Person im Innern gefunden und brachte sie mit Unterstützung weiterer Kräfte auf der Krankentrage in Sicherheit.

Nachdem angenommen wurde, dass die Integrierte Leitstelle (fast wie auch manchmal im richtigen Leben) nur einen Rettungswagen mit längerem Anfahrtsweg entsenden konnte, wurden bei der „bewusstlosen Person“ die notwendigen Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt und auch gleich noch eine „geschockte Angehörige“ mit betreut.

Langanhaltender Applaus der zu einem großen Teil natürlich fachkundigen Zuschauer war den Jugendlichen danach gewiss, die, wie Jugendwartin Alexandra Becker erläuterte, die gesamten Prüfungsinhalte selbst ausgearbeitet hatten.

KBR Matthias Rocca war von der hervorragenden Vorbereitung begeistert und hatte, stellvertretend für alle anderen anwesenden Führungsdienstgrade dann auch ein großes Lob parat: „Ihr habt gezeigt, dass Ihr bei der Jugendfeuerwehr euer Handwerkzeug gelernt habt! Bleibt dabei, baut darauf auf und hört nie auf, dazu zu lernen!“

1.Bürgermeisterin Birgit Herbst schloss sich dem an: „Ihr seid die Zukunft unserer Wehr, und mit Euch brauchen wir uns auch um deren Zukunft keine Gedanken machen!“ Sie sei sich sicher, dass viele dabei bleiben werden und damit die FF Spardorf auch weiterhin gut aufgestellt sei, um den zu bewältigenden Gefahren gerecht werden zu können. Ein besonderes Lob galt den Abiturienten unter den Teilnehmern, die es sich trotz der aktuell laufenden Abiturprüfungen nicht hatten nehmen lassen, an der Prüfung teilzunehmen: „Genau solche wie Euch brauchen wir!“

KBM Marcus Maier hatte abschließend noch anerkennende Worte für Alexandra Becker parat, die sich als eine der dienstältesten Jugendfeuerwehrwartinnen im Landkreis seit 2001 mit Leib und Seele der Jugendarbeit in der FF Spardorf verschrieben hat. Diese gab das Lob sogleich an die Jugendgruppe weiter: „Ich bin superstolz auf mein Team!“

Nach dem feuerwehrtechnischen Teil musste entsprechend der Prüfungsvorgaben dann auch noch ein vorbereitetes Projekt zur Öffentlichkeitsarbeit präsentiert werden. Die Jugendfeuerwehr Spardorf hatte hierzu einen farbigen Flyer gestaltet, den Nils Heinrich den Schiedsrichtern der Kreisbrandinspektion und den Gästen dann vorstellte und aushändigte – und der natürlich auch im Rahmen des Aktionstages, bei dem das Publikum sowohl Vorführungen aus dem feuerwehrtechnischen Bereich zu sehen bekam als auch selbst mit Feuerlöschern üben durfte, reißenden Absatz fand. Eine Bilderausstellung, die die Entwicklung der (Jugend-)Feuerwehr in den vergangenen 35 Jahren dokumentierte, stieß ebenso auf großes Interesse.

Für die sechs Jugendlichen, die sich der Prüfung der Stufe 3 unterzogen hatten, gab es dann auch die ersehnten Abzeichen für die Uniform:

Nils Heinrich, Michael Smmerer, Sabine Sommerer, Jonas Steinmüller, Lukas Steinmüller und Josephine Obert.

Gleichzeitig galt aber der Dank der Schiedsrichter und von Alexandra Becker auch allen weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich für die bei der Übung benötigten Positionen als „Auffüller“ zur Verfügung gestellt hatten, obwohl sie in den nächsten Wochen und Monaten selbst erst die Jugendflamme der Stufen 1 oder 2 absolvieren werden.

Auch die Kreisbrandinspektion und der Kreisfeuerwehrverband Erlangen-Höchstadt e.V. gratulieren ganz herzlich!

 

  • 20170527_spardorf_jugendflamme01
  • 20170527_spardorf_jugendflamme02
  • 20170527_spardorf_jugendflamme03
  • 20170527_spardorf_jugendflamme04
  • 20170527_spardorf_jugendflamme05
  • 20170527_spardorf_jugendflamme06
  • 20170527_spardorf_jugendflamme07
  • 20170527_spardorf_jugendflamme08
  • 20170527_spardorf_jugendflamme09
  • 20170527_spardorf_jugendflamme10
  • 20170527_spardorf_jugendflamme11
  • 20170527_spardorf_jugendflamme12
  • 20170527_spardorf_jugendflamme13
  • 20170527_spardorf_jugendflamme14
  • 20170527_spardorf_jugendflamme15
  • 20170527_spardorf_jugendflamme16
  • 20170527_spardorf_jugendflamme17
  • 20170527_spardorf_jugendflamme18
  • 20170527_spardorf_jugendflamme19
  • 20170527_spardorf_jugendflamme20
  • 20170527_spardorf_jugendflamme21
  • 20170527_spardorf_jugendflamme22
  • 20170527_spardorf_jugendflamme23
  • 20170527_spardorf_jugendflamme24
  • 20170527_spardorf_jugendflamme25
  • 20170527_spardorf_jugendflamme26
  • 20170527_spardorf_jugendflamme27
  • 20170527_spardorf_jugendflamme28
  • 20170527_spardorf_jugendflamme29
  • 20170527_spardorf_jugendflamme30
  • 20170527_spardorf_jugendflamme31
  • 20170527_spardorf_jugendflamme32
  • 20170527_spardorf_jugendflamme33
  • 20170527_spardorf_jugendflamme34

Bilder und Text: KBM Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.