KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Aktuelles

Nachfolger im Fachbereich 5

 

20181021 FB5 Nachfolger

Im Rahmen der Kommandantentagung am 21. Oktober 2018 wurde Sebastian Weber / rechts im Bild (FF Herzogenaurach) zum neuen Fachberater "Pressearbeit" für die Kreisbrandinspektion sowie zum Leiter des Fachbereichs 5 "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" des Kreisfeuerwehrverbands von Kreisbrandrat Matthias Rocca ernannt. Der 33-jährige tritt damit die Nachfolge von Stefan Brunner an, der im Februar zum Kreisbrandinspektor für den Dienstbereich 4 berufen worden war.

Sebastian Weber ist bereits seit mehreren Jahren für die Pressestelle tätig, vorwiegend im Raum Herzogenaurach und dort seit 13 von knapp 20 Jahren aktiv im Dienst. In seiner Laufbahn arbeitete er über sechs Jahre in der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) mit und kommt ursprünglich aus Baiersdorf, wo seine Feuerwehrzeit 1999 begann. Er fungiert nun neben dem aktiven Dienst bei der FF Herzogenaurach unter anderem als Ausbilder für Maschinisten, Drehleiter, sowie im Bereich Atemschutz.

Landkreisweit im Alarmdienst der Kreisbrandinspektion

Im Auftrag der Kreisbrandinspektion Erlangen-Höchstadt ist er als Pressesprecher landkreisweit im Alarmdienst und wird nach entsprechendem Alarmplan über Meldeempfänger mitalarmiert, ist Ansprechpartner für Medien und begleite unterstützend die Einsatzleitung vor Ort.

Bei Großschadenslagen wirkt er für das Sachgebiet 5 im Führungsstab als Fachberater für die Bürger- und Medienarbeit mit.

Für den Kreisfeuerwehrverband Erlangen-Höchstadt e.V. ist die Pressestelle mit einigen Mitarbeitern im Landkreis bei Veranstaltungen wie beispielsweise Ehrungen, Festen oder Vereinstätigkeiten der Feuerwehren im Landkreis tätig.