KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Einsatzberichte des KFV

Unfall mit fünf LKWs

 

Höchstadt a. d. Aisch. Für ein enormes Verkehrschaos sorgte in den Morgenstunden des 1.Juni ein Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Lastwagen auf der Glossary Link BAB 3 zwischen der Raststätte Steigerwald und der Anschlussstelle Höchstadt-Nord in Fahrtrichtung Nürnberg. Ein Trucker wurde dabei schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus seiner total deformierten Kabine befreit werden, ein weiterer Brummi-Lenker wurde leicht verletzt.

Um 07:40 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Nürnberg den Rüstzug der Feuerwehr Höchstadt a. d. Aisch und den Einsatzführungsdienst der Kreisbrandinspektion des Landkreises Erlangen-Höchstadt sowie den Rettungsdienst mit dem Hinweis auf einen Unfall mit mehreren LKW und einer eingeklemmter Person. Kurz darauf wurde die Feuerwehr Wachenroth zur Unterstützung nachgefordert.

Da die im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer zwischen den beiden Richtungsfahrbahnen eine vorbildliche Rettungsgasse gebildet hatten, konnten die Einsatzkräfte schnell an die Einsatzstelle gelangen und mit den Rettungsarbeiten beginnen.

Bei der Erkundung der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Container-Gliederzug auf einen vorausfahrenden Sattelzug aufgefahren war und diesen auf drei weitere, davor befindliche LKW geschoben hatte. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt und massiv eingeklemmt in seiner Kabine aufgefunden und musste mit hydraulischen Rettungsgeräten aus seiner misslichen Lage befreit werden, während er bereits die notwendige notärztliche Erstversorgung erhielt.

Ebenso wie ein zweiter, leichter verletzter Fahrer wurde er danach vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert.

Parallel dazu erfolgten an der Einsatzstelle die Erkundung der Ladung der LKWs, die aus verschiedenen Stück- und Massengütern bestand, und die Aufnahme auslaufender Betriebsstoffe. Glücklicherweise wurden keine beschädigten Behältnisse mit gefährlichen Gütern vorgefunden, lediglich die Ladung des vorletzten Sattelzugs, ein feines Granulat in offenen „Big Packs“, rieselte aus unfallbedingt aufgerissenen Gebinden auf die Fahrbahn. Nachdem durch Rückfragen beim Hersteller bestätigt wurde, dass von dem Staub keine Gefahr ausging, wurde dessen Entsorgung den beiden Bergungsunternehmen übertragen, die im Laufe des Vormittags mit einer Vielzahl von Spezialfahrzeugen zum Einsatz kamen.

Zwischen der Rettung des LKW-Fahrers bis zum Eintreffen der Abschleppfahrzeuge wurde durch die Polizei und die Feuerwehr der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, um möglichst vielen Verkehrsteilnehmern stundenlanges Warten in ihren Fahrzeugen bei den vorherrschenden hohen Außentemperaturen ersparen zu können. Erst für die aufwändigen Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn in Fahrtrichtung Süden dann wieder komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde dabei großräumig umgeleitet, wobei jedoch auch die Ausweichrouten hoffnungslos überlastet waren. Erst nach Abschluss der Fahrzeugbergung und Freigabe der BAB3 entspannte sich die Situation langsam wieder.

Der entstandene Sachschaden wurde durch die Polizei auf mehrere hunderttausend Euro beziffert.

Im Einsatz:

FF Höchstadt a. d Aisch: ELW1, 2 HLF20, Glossary Link RW, LF16-TS mit Glossary Link VSA

FF Wachenroth: LF16/12, GW-Logistik

Kreisbrandinspektion ERH: Glossary Link KBR M. Rocca, Glossary Link KBI J. Schwab, Glossary Link KBM S. Brunner

Rettungsdienst: 2 Glossary Link RTW, 1 Glossary Link NEF, 1 Glossary Link KTW, Einsatzleiter Rettungsdienst A. Lambert

Verkehrspolizei: 2 Streifenfahrzeuge

Autobahndirektion / -meisterei

2 Bergungsunternehmen

  • 20170601_bab3_vu-lkw01
  • 20170601_bab3_vu-lkw02
  • 20170601_bab3_vu-lkw03
  • 20170601_bab3_vu-lkw04
  • 20170601_bab3_vu-lkw05
  • 20170601_bab3_vu-lkw06
  • 20170601_bab3_vu-lkw07
  • 20170601_bab3_vu-lkw08
  • 20170601_bab3_vu-lkw09
  • 20170601_bab3_vu-lkw10
  • 20170601_bab3_vu-lkw11
  • 20170601_bab3_vu-lkw12
  • 20170601_bab3_vu-lkw13
  • 20170601_bab3_vu-lkw14
  • 20170601_bab3_vu-lkw15
  • 20170601_bab3_vu-lkw16
  • 20170601_bab3_vu-lkw17
  • 20170601_bab3_vu-lkw18
  • 20170601_bab3_vu-lkw19
  • 20170601_bab3_vu-lkw20
  • 20170601_bab3_vu-lkw21
  • 20170601_bab3_vu-lkw22

Bilder und Text: KBM Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.