KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Einsatzberichte des KFV

Keine Chance für Kranführer

 

Höchstadt a. d. Aisch(DB5). Keine Chance, das Leben des eingeklemmten Fahrers eines Mobilkrans zu retten, hatte am Freitagnachmittag ein Großaufgebot an Rettungskräften nach einem schweren Unfall auf der B505 nahe Jungenhofen.

Der Mobilkran befand sich am 24.März kurz vor 14:00 Uhr auf der Fahrt in Richtung BAB3, als der schwere Vierachser aus noch ungeklärten Gründen im baustellenbedingten Einbahnverkehr in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam, die Leitplanken und zahlreiche Bäume niederwalzte und rund 10 Meter tief die Böschung hinabstürzte, wo er sich auf der gegenüberliegenden Seite eines Durchlasses in das Erdreich bohrte und auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Dabei wurde die linke Hälfte des Führerhauses vom Gewicht des Gefährts zusammengedrückt und der Fahrzeugführer darin mit eingeklemmt.

Um genau 14:00 Uhr erfolgte die erste Alarmierung der Rettungskräfte mit dem Hinweis auf einen LKW-Unfall mit eingeklemmter Person im Bereich der BAB-Anschlussstelle Pommersfelden. Dort war allerdings nichts zu finden. Die Suche nach der Unfallstelle wurde zusätzlich durch den Umstand erschwert, dass die B505 baustellenbedingt zunächst nur einspurig in Fahrtrichtung BAB3 befahrbar war. So mussten mussten die FF Adelsdorf und Schlüsselfeld warten, bis die Strecke gesperrt, frei von Gegenverkehr und dann erst für sie in der Gegenrichtung befahrbar war. Weitere zwischenzeitlich eingehende Meldungen verwiesen darauf, dass die Einsatzstelle rund 8 Kilometer weiter nordöstlich nahe Jungenhofen lag. Die Feuerwehren Höchstadt a .d. Aisch, Zentbechhofen und Steppach suchten sich deshalb parallel zu den auf der B505 anfahrenden Kräften über Nebenstrecken den Weg zum Unfallort. Auch die Einheiten des Rettungsdienstes teilten sich entsprechend auf. Schwierig wurden die letzten 200 Meter vor der Autobahn: Hier war der unbefestigte Weg durch die Regenfälle der letzten Tage derart aufgeweicht, dass mehrere Fahrzeuge stecken blieben und die Ausrüstung zu Fuß zur Einsatzstelle gebracht werden musste.

Schnell stellte sich heraus, dass für den Fahrer keine Hilfe mehr möglich war und dessen Leichnam erst später und nur mit großem technischen Aufwand befreit werden konnte. Da zunächst ein Sachverständiger im Auftrag der Staatsanwaltschaft an der Einsatzstelle die Ermittlungen zur Unfallursache aufnehmen musste, beschränkte sich die Arbeit der FF Höchstadt auf das Errichten provisorischer Ölsperren zum Auffangen auslaufender Betriebsstoffe, bevor sie ebenso wie die anderen Einheiten aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt aus dem Einsatz herausgelöst wurde. Die FF Steppach und Schlüsselfeld sowie ein Glossary Link RTW verblieben zur Absicherung und für die weiteren Tätigkeiten an der Einsatzstelle. Von der Polizei wurden Vertreter des Umweltamts und des Wasserwirtschaftsamts des Landkreises Bamberg zur Einsatzstelle gerufen.

Um 23:35 Uhr wurden die FF Höchstadt und Zentbechhofen dann nochmals zur Sicherstellung des Brandschutzes während der aufwändigen, nächtlichen Bergung des Krans nachalarmiert.

Im Einsatz:

FF Schlüsselfeld: GW, Glossary Link RW, WLF mit AB-Wasser

FF Steppach (BA): HLF20, LF16

Kreisbrandinspektion LK BA: Glossary Link KBI R. Schumm

FF Adelsdorf: HLF20

FF Höchstadt a.d. Aisch: ELW1, 2 Glossary Link HLF 20, RW, während der Kranbergung auch TLF20/40 und FwA-Sonderlöschmittel

FF Zentbechhofen: LF16, Glossary Link MZF

Kreisbrandinspektion LK ERH: Glossary Link KBR M. Rocca, Glossary Link KBM O. Kronester, KBM S. Brunner

Rettungsdienst: Glossary Link NEF, 2 RTW (BRK und ASB), ELRD S. Leonhardt

VPI Bamberg: Mehrere Streifenfahrzeuge

Sonstige Stellen: Bergungsunternehmen, Wasserwirtschaftsamt BA, Umweltamt BA, Straßenbauamt

 

  • 20170324_B505_VU_Kran_01
  • 20170324_B505_VU_Kran_02
  • 20170324_B505_VU_Kran_03
  • 20170324_B505_VU_Kran_04
  • 20170324_B505_VU_Kran_05
  • 20170324_B505_VU_Kran_06
  • 20170324_B505_VU_Kran_09
  • 20170324_B505_VU_Kran_10
  • 20170324_B505_VU_Kran_12
  • 20170324_B505_VU_Kran_16
  • 20170324_B505_VU_Kran_17
  • 20170324_B505_VU_Kran_18
  • 20170324_B505_VU_Kran_19
  • 20170324_B505_VU_Kran_20
  • 20170324_B505_VU_Kran_21

Bericht und Bilder: KBM Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.