KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

PKW gegen Baum

 

Kalchreuth. Am Samstagabend, 18.November, kam es kurz vor 20:00 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Neunhof und Kalchreuth zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein PKW frontal gegen eine massive Fichte prallte. Der verletzte Fahrer wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit.

Um 19:58 Uhr löste die Integrierte Leitstelle Nürnberg mit dem Stichwort „PKW gegen Baum, Person noch im Fahrzeug“ Alarm für die Feuerwehren Kalchreuth, Heroldsberg, Röckenhof, Groß- und Kleingeschaidt, den Inspektionsdienst des Landkreises sowie für den First Responder-Dienst Kalchreuth, Notarzt und Rettungsdienst aus.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte an der Einsatzstelle wurde ein Mercedes E-Klasse-Cabrio vorgefunden, das von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt war. Der Vorderwagen war dabei vollkommen zerstört worden, die Fahrgastzelle jedoch weitestgehend intakt geblieben. In Absprache mit dem Notarzt wurde eine schonende technische Rettung des verletzten Fahrers durchgeführt, wozu die Tür mit hydraulischen Rettungsgeräten entfernt werden musste. Die Tatsache, dass es sich beim Unfallfahrzeug um ein modernes und stabiles Oberklassefahrzeug handelte, trug erheblich dazu bei, dass der Mann dem ersten Anschein nach wohl mit vergleichsweise glimpflichen Verletzungen davonkam. Nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst wurde er zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Parallel zu den Rettungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt und die Kreisstraße ERH6 zwischen Kalchreuth und Neunhof komplett für den Verkehr gesperrt, auch um eine störungsfreie Spurensicherung und Unfallaufnahme durch die Polizei zu ermöglichen. Hierzu wurde auch die Feuerwehr Neunhof zur Verkehrsregelung in ihrem Zuständigkeitsbereich nachalarmiert. Seitens der Feuerwehr waren somit rund 40 Kräfte im Einsatz. Nach der Bergung des Fahrzeugs, er Aufnahme ausgelaufener Betriebsstoffe und einer abschließenden Fahrbahnreinigung, konnte die Kreisstraße gegen 21:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Zur tatsächlichen Schwere der Verletzungen des PKW-Lenkers sowie zu Unfallursache und Höhe des entstandenen Sachschadens können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden, die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

  • 20171118_erh6_kalchreuth_vu_1
  • 20171118_erh6_kalchreuth_vu_2
  • 20171118_erh6_kalchreuth_vu_3
  • 20171118_erh6_kalchreuth_vu_4
  • 20171118_erh6_kalchreuth_vu_5
  • 20171118_erh6_kalchreuth_vu_6
  • 20171118_erh6_kalchreuth_vu_7

Bericht und Bilder: Glossary Link KBM Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.