KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Bambini

Clara und Skyla zu Besuch

 

201806173

Ober/Mittel/Untermembach. Am Sonntag hatten die Bambini und Jugendfeuerwehr von Ober-, Mittel- und Untermembach einen außergewöhnlichen Damenbesuch von Clara und Skyla. Die beiden Hundedamen waren in Begleitung von ihren Zweibeinern Alexandra und Markus bei uns und haben ihre Fähigkeiten im Mantrailing gezeigt.

Maintrailing ist die Personensuche anhand einer Geruchsprobe der vermissten Person. Zufälligerweise waren bei uns genau zu diesem Zeitpunkt Simon und Lars zum Spielen in den Wald gelaufen und sind nicht mehr aufgetaucht. So wurden die restlichen Kids nach einer kleinen Theoriestunde gleich in zwei Gruppen aufgeteilt und die Suche konnte beginnen.

Nachdem den beiden Damen ihre Arbeitskleidung, das Brustgeschirr, angelegt und die Geruchsprobe ganz kurz geschnüffelt wurde, konnten sie fast nicht mehr gehalten werden. Gleich zu Beginn der Suche hat man feststellen können, dass sich die zwei Jungs gleich am Anfang getrennt hatten, da jeder Hund in eine andere Richtung loslegte.Loslegen kann man so wörtlich stehen lassen, denn das Tempo was hier vorgelegt wurde ist schon nicht von schlechten Hunden.

20180617

Der Hund voraus, das Frauchen oder Herrchen mit Schweiß auf der Stirn im Schlepptau, dahinter eine ganze Herde rennender Kinder und zu guter Letzt noch eine schöne Gruppe schnaufender Eltern. Da haben sich einige Spaziergänger und Radfahrer gefragt, was das für eine lustige Truppe ist, die hier im Wald ihre Zeit vertreibt.

Zu unser aller Erleichterung wurden die beiden Ausreiser Simon und Lars nach einigen Minuten von Clara und Skyla aufgespürt. Der eine war auf einem Jägersteig mit Tarnnetz untergetaucht, der andere hatte sich hinter einem Holzstoß versteckt. Wieso die beiden ausgebüxt sind bleibt ihr Geheimnis, jedoch haben die Hunde ihre wohlverdiente Belohnung, ein Leberwurstleckerli, bekommen.

Nach getaner Arbeit stellte sich mir noch die Frage was für die Hunde anstrengender war: Das Suchen oder die folgenden Streicheleinheiten der Kinder. Bei den ersten Versuchen, ein Bild mit Hund zu machen, war leider kein Hund vor lauter Kindern zu sehen. Beeindruckt von der Leistung wurden beim Rückweg und dem folgenden Kaffeetrinken im Feuerwehrhaus Alexandra und Markus von den Kindern und Eltern noch mit Fragen gelöchert. Es hatten zwar schon einige im Vorfeld mal von diesen Fähigkeiten der Hunde gehört, aber bis Sonntag hatte noch keiner der von uns teilnehmenden Personen so etwas live erlebt und alle waren begeistert.

201806172

Unser herzlicher Dank geht an die Suchhunde Franken die diesen für uns sehr interessanten, spannenden und unterhaltsamen Sonntagnachmittag mit uns gestaltet haben.

 

Bericht und Bilder: Heinz Heilmann, FF Ober/Mittel/Untermembach