KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Ehrungen für lange Jahre Feuerwehrdienst

ehrungsabend2017-07

Haundorf/Beutelsdorf. Am Freitag, den 20. Oktober 2017 lud die Freiwillige Feuerwehr Haundorf-Beutelsdorf zu einem Ehrungsabend ein. Drei Feuerwehrangehörige erhielten das Ehrenzeichen für 25 bzw. 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Darüber hinaus wurden auch 12 passive und fördernde Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Feuerwehrverein geehrt.

Neben den Geehrten konnte der 1. Vorsitzende Peter Rollig Landrat Alexander Tritthart, Herzogenaurachs ersten Bürgermeister Dr. German Hacker, Kreisbrandrat Matthias Rocca, Kreisbrandmeister Jochen Hofmockel sowie zahlreiche aktive Feuerwehrkameraden im Feuerwehrhaus in Haundorf begrüßen.

Landrat Alexander Tritthart dankte in seinem Grußwort den Geehrten für ihr langjähriges persönliches Engagement im Feuerwehrdienst. Er lobte auch die Stadt Herzogenaurach dafür, dass sie den ehrenamtlichen Feuerwehrleuten durch Investitionen in neue Fahrzeuge und Ausrüstung stets die notwendige Technik zur Verfügung stellt, um den Brandschutz im gesamten Stadtgebiet sicherstellen zu können. Die gerade in Sichtweite von Haundorf entstehenden, riesigen Neubauten auf der Herzo-Base würden auch die Feuerwehr vor immer neue Herausforderungen stellen.

Im Anschluss verliehen Landrat und Kreisbrandrat gemeinsam das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst an Andreas Nagel. Zusätzlich wurde ihm ein durch den Freistaat Bayern gestifteter Gutschein für eine Woche Urlaub im Gästehaus St. Florian in Bayerisch Gmain überreicht.

Mit dem Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre wurden Georg Lunz und Andreas Neukirch ausgezeichnet. Kreisbrandrat Matthias Rocca freute sich besonders Andreas Neukirch einen Klassenkameraden wieder zu treffen und auszeichnen zu dürfen. Er betonte, dass - auch durch seit Juli geltende Anhebung der Altersgrenze für Feuerwehrdienstleistende auf 65 Jahre - nach 40 Jahren Dienstzeit noch lange nicht Schluss sei, und motivierte die Geehrten sich noch viele Jahre so einzubringen wie bisher.

Bürgermeister German Hacker führte im Anschluss zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Peter Rollig die Ehrungen der passiven und fördernden Vereinsmitglieder durch. Besonders hob er die 75 Jahre währende Mitgliedschaft von Josef Kern hervor. Es sei bewundernswert heute noch einen Zeitzeugen begrüßen zu dürfen, der als junger Mann schon bei der Bombardierung Nürnbergs im zweiten Weltkrieg zur Löschhilfe im Einsatz war und bis heute seiner Feuerwehr die Treue hält.

Folgende Mitglieder wurden ausgezeichnet:

Max Bornebusch, Karl-Alfred Coulin, Erwin Hauenstein und Christian Polster für 25 Jahre

Wolfgang Polster und Helmut Welker für 40 Jahre

Johann Waldenberger für 50 Jahre

Peter Frötsch und Fritz Walter für 60 Jahre

Heinz Jäckel für 65 Jahre

Josef Nagel für 70 Jahre

Josef Kern für 75 Jahre

Neben ihrer Urkunde bekamen alle Geehrten zum Dank noch ein Präsent durch die Vorstandschaft des Feuerwehr-Vereins überreicht. Im Anschluss wartete ein von Hildegard Lunz und Maria Wein liebevoll vorbereites Büffet auf alle Anwesenden und der Abend konnte bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.

 

  • ehrungsabend2017-01
  • ehrungsabend2017-02
  • ehrungsabend2017-03
  • ehrungsabend2017-04
  • ehrungsabend2017-05
  • ehrungsabend2017-06
  • ehrungsabend2017-07
  • ehrungsabend2017-08

Bericht und Bilder: 2.Kdt Christian Nagel, FF Haundorf-Beutelsdorf

 

Blutspendetermine

Suchen Sie den aktuellen Blutspendetermin in:

Einsatzstatistik