KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

"Umg´falln wie die Muggn..!"

 

 20170708 uttenreuth 140-jahre-ff15

Uttenreuth. Die Fahrzeughalle konnte kaum alle Gäste fassen, die zum Ehrenabend im Rahmen der 140-Jahrfeier der Freiwilligen Feuerwehr nach Uttenreuth gekommen waren. Der feierliche Rahmen wurde gleichzeitig genutzt, um langjährig aktive Feuerwehrdienstleistende für ihr ehrenamtliches Engagement zu ehren.

Nach einem gemeinsamen Abendessen konnte 1.Vorsitzender Armin Mangold ein Vielzahl von Ehrengästen namentlich begrüßen, unter ihnen den Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Stefan Müller MdB, Landrat Alexander Tritthart, 1.Bürgermeister Frederic Ruth, Altbürgermeiser Karl Köhler, den Vorsitzenden der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Georg Förster, sowie die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden und zahlreiche Gemeinderäte. Seitens der Landkreisfeuerwehr konnte er Kreisbrandrat Matthias Rocca, Kreisbrandmeister Stefan Brunner und Ehrenkreisbrandmeister Franz Elm willkommen heißen, als Vertreter der Polizeiinspektion Erlangen-Land Hauptkommissar Ludwig Weinkam. Besonders freute er sich auch über die zahlreich erschienenen Feuerwehrleute aus Uttenreuth und Weiher, den Wehren der Umgebung sowie der befreundeten Brandschützer aus Neustadt am Kulm (Oberpfalz).

Mangold blickte auf die Gründerjahre zurück, als die Wehr als Hilfe zur Selbsthilfe bei Brandgefahren gegründet und aufgebaut wurde, und wie sich diese im Laufe der Zeit zu einer nicht mehr wegzudenkenden Einrichtung in der Gemeinde wandelte.

Zahlreiche historische Bilder präsentierte anschließend 1.Kommandant Klaus Funk, aus denen vor allem auch ersichtlich wurde, wie sich die technische Ausstattung der Feuerwehr Uttenreuth an die vielfältigen Anforderungen der heutigen Zeit im Einsatz anpassen musste, und welche Investitionen seitens der Gemeinde notwendig waren, um diesen immer wieder auf´s Neue gerecht werden zu können. Dafür galt der Kommune auch sein ausdrücklicher Dank.

Einen dritten Rückblick aus einem ganz anderen Blickwinkel wagte Altbürgermeister Karl Köhler: Ganz ohne Zahlen und Fakten gab der ehemals ebenfalls aktive Feuerwehrmann augenzwinkernd etliche Anekdoten aus vergangenen Jahrzehnten zum Besten, aus denen trotz ihres erheiternden Charakters und hohen Unterhaltungswertes gleichzeitig erkennbar wurde, was früher bei Einsätzen an Improvisationstalent und körperlicher Anstrengung zusätzlich notwendig war, um trotz einfacher technischer Ausstattung wirkungsvoll helfen zu können. Es sei kein Wunder gewesen, „dass die dann umg´falln sind wie die Muggn..!“ Er sei stolz auf seine Feuerwehr und wünsche ihr für die nächsten Jahre bis zum 150-jährigen Bestehen alles Gute.

Landrat Alexander Tritthart stellte fest, dass sich die Feuerwehren heutzutage mit Problemen auseinandersetzen müssten, die vor einigen Jahrzehnten noch unvorstellbar gewesen seien, als man Schule, Ausbildungs- und Arbeitsplatz grundsätzlich noch am Ort gehabt habe und damit die personelle Besetzung in der Regel kein Problem gewesen sei. Heute müsse sich alle Gemeinden, auch die größten Städte im Landkreis, Gedanken machen, wie sie die Tagesalarmsicherheit sicherstellen könnten. In Uttenreuth begegne man dieser Herausforderung mit verschiedenen Maßnahmen inzwischen sehr erfolgreich. Trotzdem müsse der Bevölkerung die Bedeutung des Ehrenamts zur Wahrung des Brandschutzes und schneller professioneller Hilfe noch deutlicher gemacht werden. Tritthart gratulierte der Feuerwehr Uttenreuth im Namen des Landkreises und des Kreistages zu ihrem Jubiläum und wünschte für die Zukunft alles Gute.

Kreisbrandrat Matthias Rocca überbrachte die Glückwünsche der Kreisbrandinspektion und des Kreisfeuerwehrverbands Erlangen-Höchstadt. Er stellte die aktuellen Neuerungen im Bayerischen Feuerwehrgesetz vor, die es nunmehr einerseits ermöglichen, Kinder ab einem Alter von 8 Jahren in Kinderfeuerwehrgruppen als kommunalen und nicht nur mehr vereinsmäßigen Teil der Feuerwehren aufzunehmen, zum Andern aber auch erfahrenen Feuerwehrleuten erlauben, bis zum 65.Lebensjahr aktiven Dienst zu leisten.

Landrat Alexander Tritthart nahm dann zusammen mit Rocca sowie Bürgermeister Frederic Ruth die Ehrung langjährig aktiver Feuerwehrleute aus Uttenreuth und Weiher vor: Für 25-jährige Dienstzeit überreichte er die Ehrenurkunde des Bayerischen Innenministes sowie das Ehrenzeichen des Freistaats Bayern in Silber an Holger Bock und Michael Schmidt.

40 Jahre sind Helmut Meisel und Klaus Funk aktiv: Sie erhielten das Ehrenzeichen in Gold. Verbunden damit ist für die beiden ein einwöchiger Aufenthalt im Feuerwehr-Erholungsheim in Bayerisch Gmain „auf Staatskosten“, wozu die Gemeinde Uttenreuth auch deren Ehefrauen die Mitreise ermöglicht. Die Feuerwehrvereine hatten für die Geehrten ebenfalls noch persönliche Präsente parat.

Nach den staatlichen Ehrungen zeichnete 1.Vorsitzender Armin Mangold zahlreiche Vereinsmitglieder für ihre langjährige Treue zum Feuerwehrverein aus, bevor 1. Kommandant Klaus Funk eine Vielzahl aktiver Einsatzkräfte nach abgeschlossenen Ausbildungsgängen beförderte oder für langjährigen Dienst ehrte und ihnen die entsprechenden Ärmelabzeichen für die Uniform übergab. Für einen war dies ein ganz besonderer Moment: Misbah Abdo, ein junger, in Uttenreuth lebender Asylbewerber, hatte mit großem Engagement die Truppausbildung absolviert und wurde nun vom Kommandanten zum Feuerwehrmann ernannt.

 

  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff01
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff02
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff03
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff04
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff05
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff06
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff07
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff08
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff09
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff10
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff11
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff12
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff13
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff14
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff15
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff16
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff17
  • 20170708_uttenreuth_140-jahre-ff18

Text und Bilder:     Glossary Link KBM Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.

 

Blutspendetermine

Suchen Sie den aktuellen Blutspendetermin in:

Einsatzstatistik