KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Einsatzberichte des KFV

Brennender Wäschetrockner

Spardorf (DB 3): Ein brennender Wäschetrockner in einem Wohnhaus in Spardorf setzte am Sonntag (17.11.2013) kurz vor Mitternacht die Rettungskräfte in Marsch. Ein Bewohner löschte den brennenden Wäschetrockner mit einem Pulverlöscher selbst ab, zog sich dabei eine leichte Rauchgasvergiftung zu.

Um 23:36 Uhr wurden die Feuerwehren aus Spardorf, Uttenreuth, Buckenhof, Marloffstein, Adlitz und der Inspektionsdienst zu einem Kellerbrand nach Spardorf gerufen. Bei Eintreffen der alarmierten Wehren drang Rauch aus dem Keller eines freistehenden Mehrfamilien-Wohnhauses. Der im Keller stehende brennende Wäschetrockner war durch einem Anwohner mit einem Pulverlöscher bereits gelöscht, vier Bewohner des Wohnhauses erwarteten die Feuerwehr  bereits vor dem Anwesen.

Während ein Trupp mit Umluft unabhängigen Atemschutz (PA) den Wäschetrockner in das Freie verbrachten, wurden durch drei weitere PA-Trupps umfangreiche Lüftungsarbeiten vorgenommen. Ein Hochleistungslüfter wurde im Eingangsbereich des Gebäudes bereitgestellt. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurde nach weiteren Glutnestern im Kellerbereich abgesucht. Nach rund einer Stunde konnten die Mieter in das Wohngebäude zurückkehren, eine Person wurde mit dem Rettungsdienst (2 BRK Glossary Link RTW, 1 Notarzt und ein Einsatzleiter ASB) in eine Klinik gebracht.

Rund 50 Feuerwehr-Dienstleistende waren im Einsatz.Beamte der Glossary Link PI Erlangen-Land führen die Ermittlungen.

  • kellerbrand_spardorf_20131118_1
  • kellerbrand_spardorf_20131118_2
  • kellerbrand_spardorf_20131118_3
  • kellerbrand_spardorf_20131118_4
  • kellerbrand_spardorf_20131118_5

Thomas Birkner

Pressestelle

KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.